Baulücke „In der Au“ kann mit Doppelhaus bebaut werden

Einstimmig beschloss der Bauausschuss dem Wunsch des Grundstücksbesitzers zu folgen und die Bebauung westlich der Schrebergarten-Parkplätze mit zwei Doppelhäusern zuzulassen (s. Abb.).
Im Rahmen dieser 25. Änderung des Bebauungsplans wurde unter anderem festgelegt, dass die mächtige Weide zu erhalten ist. Außerdem werden größere Dachfenster als bisher (neu: 1,5 m Außenmaß) erlaubt.


Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ... aus dem WMer Bauausschuss, WMer Stadtteil "In der Au"

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s