Vernunftappell der Stadt Weilheim an alle PartygängerInnen an der Ammer

Auszug aus der Sitzungsvorlage (Top Ö3) für die Bauausschusssitzung am 20.07.21:

Anmerkung:
Dieser Aufforderung der Stadt schließen sich insbesondere die AnwohnerInnen im Wohngebiet „In der Au“ nachdrücklich an, ebenso die vielen SpaziergängerInnen entlang der Ammer.

Alle Jahre wieder, leider jedoch mit steigender Tendenz zum Vandalismus und zur Rücksichtslosigkeit! So auch das diesjährige Fazit, kurz nach Ende diverser Schulabschlussfeiern jetzt, Ende Juli 2021.

Als bevorzugte Location etabliert sich neuerlich der „Dunkelbereich“ unter der Eisenbahnbrücke. Bereits während der „Sessions“ werden die Getränkeflaschen provozierend mitten auf dem vielbenutzten Fuß- und Radweg – unterhalb des westlichen Brückenteils – wie auf einer Kegelbahn platziert. Zum „Finale“ gehört es dann zumeist, diese gezielt zu zerschlagen! Im Vergleich dazu ist das schon klassische „Versenken“ von lästigen Einkaufswägen in der nahen Ammer kaum mehr erwähnenswert.

Ich weiß, Sie sind als Leserin bzw. Leser in aller Regel der „falsche“ Empfänger dieser städt. Mitteilung!
Im Benehmen mit der Streetworkerin für Weilheim und Peißenberg, werde ich in der Sitzung vorschlagen, diese Möglichkeit noch stärker zu nutzen, auch in meinem Selbstverständnis als Jugendreferent.
Zögern Sie nicht mir mitzuteilen, welche weiteren „Maßnahmen“ Sie für zielführend halten.

ah (a.honisch@web.de)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ... aus dem WMer Bauausschuss, Entlang der Ammer, WMer Stadtteil "In der Au"

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s