Bewohnerin aus der Au wegen ihres Mundschutzes in der Öffentlichkeit ge-mobbt

Dumme Jugendliche husten Krebspatientin provozierend ins Gesicht

Nur mit jugendlicher Dummheit, Arroganz und absoluter Rücksichtslosigkeit lässt sich beschreiben, was Susanne S. (52) letzte Woche in Weilheim, in der Bahnhofstraße, widerfahren ist. Mag sein, dass Frau S. Erscheinung mit kahlgeschorenem Kopf und Mundschutz für die Jugend-lichen abschreckend wirkte, die als Chemopatientin mit Mundschutz ihren Alltag bewältigen muss. Würde sie sich eine Influenza einfangen, wäre das nahezu tödlich für sie, als Krebspatientin: Keinesfalls entschuldbar jedoch ist für Susanne S., die sich einer riesigen Anteilnahme in Weilheims Bevölkerung sicher sein kann, das asoziale Verhalten der ca. 15-jährigen Mädchen und Jungen, „die mir mit voller Wucht ins Gesicht husteten und daraufhin lachend weiter Richtung Bahnhof gingen!“

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeiten auf der Gleisstrecke WM-Peiß.brg., entlang der Au

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s