Fußballtor am Bolzplatz in der Au versetzt

Ende Nov. 2018 wurde das westliche Fußballtor am Bolzplatz in der Au „versetzt“.
Grund: Immer wieder kullerten die Bälle der spielenden Kinder und Jugendlichen auf die Straße in die Au. Was zu Gefährdungssituationen führte.
Im Rahmen ihrer jährlichen PR-Maßnahmen erklärte sich Weilheimer Filiale der Sparda-Kasse München bereit, die Fußballtore mit Netzen (!) zu versehen, so dass die Bälle auf dem Platz verbleiben!
Soweit, so gut.
Bleibt die Frage, warum das westliche Tor um ca. 10 Meter nach Osten versetzt wurde, was für die spielenden Kinder eine deutliche Verkleinerung „ihres“ Fußballfeldes bedeutet.

ah

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter entlang der Au

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s