22.02.2016: Allg. Infoabend zum gepl. Au-Halt

Rund 30 Personen fanden sich heute Abend zu einem Meinungsaustausch über den geplanten DB-Haltepunkt im Bistro „Blue“ ein.
Gleich vorweg informierte Frank Dittmann als Moderator darüber, dass die endgültige Entscheidung darüber nicht – wie geplant – in der kommenden Stadtratssitzung fallen wird. Grund: Die Anfragen des Bauauschusses vom 16.02.16 brauchen noch Zeit für die Antworten seitens DB Station&Service und der BEG.
Überraschend und neu eine Stellungname aus Richtung der Realschule Weilheim. Dort führte eine interne Umfrage bei möglichen „Aus- und Einsteigern“ zu der ernüchternen Aussage: „Ein Großteil möglicher DB-NutzerInnen wird diesen Haltepunkt nicht wählen! Vielmehr wird als Ausdruck von Gruppendynamik der gemeinsamen Ausstieg am zentralen Bahnhof weiter genutzt um durch die Stadt flanieren zu können!“
Die Hoffnung auf einen verstärkten Umstieg von jetzigen Autonutzern auf die Bahn, die dann zukünftig am Bahnhalt „Au“ aus- und einsteigen entkräftete Alfred Honisch. Welche Veranlassung haben Arbeitnehmer, die zum Trifthof-Gewerbegebiet eine „schnelle“ Anbindung aus Peißenberg, Hohenpeißenberg oder Peiting gewohnt sind, auf die Bahn umzusteigen? Um anschließend einen Fußmarsch von ca. 10 -15 Minuten zu ihrer Arbeitsstätte in Kauf zu nehmen?

ah
…wird ggf. fortgesetzt!

In einer EMail an alle Stadträte/ Stadträtinnen resümiert Pro-Bahn-Sprecher Moy: „Bei der Diskussion am Dienstag fiel mir auf, dass mit dem Bau des Bahnsteigs weitere Folgekosten für die Stadt befürchtet werden, die sich aus der Anlage von Parkplätzen, Bushaltestellen usw. ergeben könnten. Wir raten Ihnen daher, das Projekt nicht mit Dingen zu überfrachten, die an dieser Stelle für die Nutzer gar nicht notwendig sind.  Park&Ride-Anlagen sowie die Verknüpfung mit dem Busverkehr sind nach unserer Auffassung am bestehenden Bahnhof sinnvoll untergebracht.“

2 Kommentare

Eingeordnet unter Arbeiten auf der Gleisstrecke WM-Peiß.brg., entlang der Au

2 Antworten zu “22.02.2016: Allg. Infoabend zum gepl. Au-Halt

  1. Kittel

    Hallo Herr Honisch,

    ja, je tiefer auch andere in die Materie eindringen, desto erhebender die Erkenntnisse, die wir bereits, und auch ich in meinen Kommentaren, schon aufgezeigt haben. Die Schüler werden hier nicht ein- und aussteigen, (worüber die Geschäftsleute Innenstadt sehr froh sein werden), Arbeitnehmer Trifthof werdens nicht, das haben Sie noch mal sehr deutlich gemacht; und Herr Moy rät das Projekt nicht zu überfrachten, und rät zur Verknüpfung mit Busverkehr vom Bahnhof aus, ja genau, zB. in den Trifthof !! (Herr Moy, es genügt eben nicht, nur das Gewerbe im Trifthof zu befragen). Und, Herr Moy, die Nutzeranzahl bröckelt jeden Tag weiter ab ! Es wird nun Zeit dem Stadtrat zu raten, endgültig die Finger von der Geschichte zu lassen. Es würde ein sehr teurer, unsicherer Flop.
    MK

  2. Leisching

    Statt sich um einen Haltepunkt in der Au Gedanken zu machen, sollte man eher einmal mit der Weilheimer Umgehung zu Potte kommen. BL

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s