12.11.2013: Stadt macht Hundeschule Alternativangebot

Bauausschuss TOP 12: Anfrage und Dringlichkeitsanträge
Auf meine Anfrage hinsichtlich der Beschwerden von Anwohnern in der Au über das zuweilen uneinsichtige Verhalten von Hundebesitzern in pucto Ruhestörung durch Hundegebell und die obligatorischen „Tretminen“, also den Hundekot auf Gehwegen etc., antwortete Bürgermeister Loth:
Nach Gesprächen mit einem Anwohner aus der Au sowie Frau Berger von der gleichnamigen Hundeschule wird folgender Kompromiss angestrebt. Der Hundeschule wird empfohlen – zur Vermeidung weiterer Auseinandersetzungen – zum Gassi gehen zukünftig den Bereich des Parkplatzes am Naturfreundehaus anzufahren.

ah

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter WMer Stadtteil "In der Au"

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s