Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeiten auf der Gleisstrecke WM-Peiß.brg., entlang der Au

Die Au – Park, Urwald, Biotop?

Vielleicht bringt eine Zeitungsartikel-Recherche mehr Licht ins Dunkel

Heute der Start mit Artikeln ab dem Jahr 1988.

  1. Die Au seit ca. 1880, nach dem Vorbild des Englischen Gartens? (Wass.wi.amt 1988)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Die Au - Park, Urwald, Biotop, entlang der Au

Zwei Verweilplätze entlang der Ammer

Erdbewegungen in der Ammer stoßen zunehmend auf kritische Stimmen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Entlang der Ammer

Ergebnisse der Umfrage zur Nutzung des Geschäfts in der Pöltnerstraße, Ecke Greitherstraße

Rege Teilnahme an der Umfrage führt zu Doppelangebot für Kultur und Warenverkauf

Hier der gekürzte Text aus der Nachfrage, die ich an Herrn Schimeck, dem Hausbesitzer, richtete.

„Man kann die Mehrzahl der Meinungsäußerungen in drei „Lager“ teilen: 

Das größte Lager waren Leute, die etwas „Günstiges“ wollen, auch „to go“ und vor allem etwas auch schon früh morgens oder noch nach 20 Uhr. 
Viele haben ihren Beruf angegeben, hier waren es primär Menschen aus dem Pflege-/ Krankenhausbereich sowie Handwerker.
Den Zuschriften (Namen der e-mail Adressen) ist zu entnehmen im Handwerk primär Deutsche aber auch sehr viele Leute mit Migrationshintergrund insbesondere Süd-/Südosteuropa (besonders in Pflege/Krankenhaus).

Das zweitgrößte Lager waren überwiegend ältere Bürger die sich sicheres Einkaufen während der Corona-Pandemie wünschten (beispielsweise wurde „ein Laden wo immer nur einer drinnen ist“ genannt) bzw. eine Möglichkeit, regionale Produkte in einem „Tante Emma“ Laden kaufen zu können.

Die dritte Häufung hatte das Thema Bordell oder Strippclub als Idee. Ob diese Zuschriften ernst gemeint waren oder jugendlicher Schabernack waren, haben wir nicht weiter vertieft!

Vereinzelt kamen Zuschriften von Müttern die sich was wünschen, wo sie Artikel, Produkte für Ihre Kinder auch Abends oder am Sonntag bekommen können. 

Die Entscheidung
Die neue Örtlichkeit soll „Pölti“ heißen und wird zweierlei genutzt.
Als Kunstgalerie/ Kulturraum, der auch regionalen Künstlern die Möglichkeit gibt, Ihre Werke auszustellen/zu verkaufen und im Vorraum (zur Pöltnerstraße hin) ein „Tante Emma Laden„. Das heißt ein Angebot für Nachtschicht/Spätschicht Arbeiter/Innen.
Produkte werden dort voraussichtlich in zwei Produktlinien angeboten.
Einmal Lebensmittel  „Günstig+to-go“ und einmal Regional/Bio, vermutlich auch etwas Obst sowie einige Produkte des täglichen Bedarfs, primär für ältere Menschen und Mütter über Selbstbedienung.
Fazit: Somit sind dann alle Wünsche; von Kulturraum, über regional/Bio, Gesundheitsschutz, Angebot für Arbeiter/Innen in niedrigen Lohn Sektoren bis hin zu Angebote für Mütter berücksichtigt.“

Voraussichtlicher Eröffnungstermin: Herbst 2021

ah

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ... aus dem WMer Bauausschuss

Weilheimer Schuhmachermeister bittet um Aufträge

Schützenstraße 3 in Weilheim
(schräg gegenüber Starlight-Kino)
0881 / 40522

Corona beeinträchtigt massiv den Einzelhandel

...mehr

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeiten auf der Gleisstrecke WM-Peiß.brg., entlang der Au

Natürliche Weihersanierung zeigt erste Erfolge

Pflegekonzept für den Au-Weiher zeigt Wirkung


Das „Schadensbild“ ist schnell beschrieben und war für jeden Besucher, jede Besucherin deutlich zu sehen und auch zu riechen. Hauptursache waren und sind Nährstofftransporte (Eutrophierung) u.a. aus der Landwirtschaft, Schlammeintrag durch den Tiefenbach und der massive Laubbefall, in die fast stehenden, künstlich angelegten Gewässer.
Mit ihrer innovativen Umwelttechnologie vermag die Augsburger Firma „naturSinn“ über die Eingabe von Quarzmehl übermäßigen Algen- und Pflanzenwuchs zu minimieren. Dabei „bezwingt“ die aktivierende Mikrobiologie auch Grundschlamm und Sedimente!
„Das Wassersystem in der Au reagiert“, so der Ausspruch von Herrn Andreas Baller, der Woche für Woche 8 bis 16 Kilogramm der Quarzmehl-Zubereitung einbringt (siehe Foto, li.). Er machte aber auch deutlich, dass der Prozess Zeit benötigt! „Drei bis vier Jahre wird die Anschubphase schon dauern, meint Frank Servos, der Geschäftsführer von „naturSinn“, durchaus zufrieden mit dem bisherigen Ergebnis der Sanierung des Hauptweihers. „So klar war das Wasser schon lange nicht mehr!“.

ah
siehe auch:
WMer Bauamt, Monika Pierson
Kippt der Au-Weiher?
Anfrage zum Zustand der Au-Weiher

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter entlang der Au

Alt-Bäume in der Au werden zu-nehmend durch Neupflanzungen ersetzt

Ganz aktuell sah sich ein Grundeigentümer „In der Au“ deswegen gezwungen „großes Gerät“ (s. Abb.) anzufordern und einzusetzen. Die Wurzelstelle des „Drillings“ wird ausgefräst und durch einen Neupflanzung ersetzt.
ah

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter entlang der Au

Aktion „Grüne Kreuze“ ein Jahr alt

Das steht auf dem Zettel!

Anm.: LEH = Lebensmittel-einzelhandel

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter entlang der Au

Bitte mitmachen, Umfrage!

Was soll hier rein, in den Laden, Pöltnerstraße 30?

was.braucht.weilheim@gmail.com

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Impressionen aus Weilheim

Vom Schneeräumen der Ammerdämme

Kilometerlang sind sie, die Wege beiderseits der Ammer, auf Weilheimer Flur und sie haben einen hohen Freizeitwert für Jung und Alt, praktisch zu jeder Jahreszeit!
Im Winter, wenn starke Schneefälle die Wege schlecht begehbar machen, regt sich so mancher Unmut, weil „die Stadt“ vergessen hat, zu räumen. Noch deutlicher wird der Ärger, wenn die eingetretenen Schneespuren massiv vereist sind und deswegen das Streuen von Split angemahnt wird.
Fakt ist, dass die Ammerdämme dem Freistaat Bayern „gehören“ und dieser die Hege- und Pflegemaßnahmen den Wasserwirtschaftsämtern zugeordnet hat. Diese wiederum delegieren insbesondere das Schneeräumen an die Städte und Gemeinden. Damit kommen ihre Bauhöfe respektive Stadtwerke ins Spiel.
Das Räumen und Streuen erfolgt dann – zum Beispiel auf den Dämmen – nach einem vom Stadtrat verabschiedeten Plan (zuletzt 2013). Sollte also der eine oder Weg auf dem Damm ungeräumt oder ungestreut sein, dann ist er nicht im Räumplan vermerkt.
Geändert werden könnte dieser Umstand im Rahmen eines neuerlichen Stadtratsbeschlusses.
ah

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Entlang der Ammer